Region Triest #1: Giordano-Cottur-Radweg und Val Rosandra

Ein Italientief hat die Steiermark mit Schnee beglückt.
Was liegt näher, als ein "WIntermezzo" einzulegen und nach Triest zu fahren, wo bei 15 Grad die Sonne lacht.

Die erste Tagesrunde führt von Grignano aus (unmittelbar bei Miramare) entlang der Küstenstraße ins wenige Kilometer entfernte Triest. Auf der seinerzeitigen, von den Habsburgern errrichteten Bahntrasse lassen sich die 500 Höhenmeter hinauf bis Draga an der slowenischen Grenze relativ mühelos erklimmen. Was oben auf dem Karst folgt, ist purer Genuss. Erst wird ein Naturreservat durchhquert, und anschleßend radelt man auf Wanderwegen in luftiger Höhe dahin und kriegt bald den Blick frei hinunter auf die tiefblaue Adria. Über Prosecco und Santa Croce schließt sich dann der Kreis.

 

 

20170911_182559.jpg
Der Feed konnte nicht gefunden werden!