Deutsche Donau#8: Deggendorf - Passau

Finale der "offiziellen" Tour: Halbtagstrip nach Passau.
Der Zielort präsentiert sich im milden Sonnenlicht.

Bild

Auf der Abschlussetappe hält sich das Wetter zunächst bedeckt. Nachdem keine Besichtigungspunkte mehr auf dem Programm stehen, sind die 50 Kilometer bis zur Grenzstadt Passau rasch herabgespult. 
Wie inszeniert, klart das Wetter auf, und die 3-Flüsse-Stadt zeigt sich von der freundlichen Seite. Die schmucke Passauer Altstadt liegt auf einer schmalen Halbinsel am Zusammenfluss von Donau und Inn. Radtouristen gehören hier im Sommerhalbjahr zum Stadtbild, immerhin ist Passau durch seine besondere Lage ein regelrechter Knotenpunkt für Radbegeisterte. 
Ist die "Deutsche Donau" hier zu Ende? Will man Radreiseveranstaltern und einschlägigen Plattformen im Internet folgen, dann ja.
Die Frage stellt sich nämlich, denn danach folgt ein Donauabschnitt, an dem der Fluss die Grenze zu Österreich markiert. 
Passau ist von einem früheren Besuch bekannt, der Nachmittag steht also zur Verfügung. Warum soll man als Österreicher nicht einmal mit einer Tugend auftrumpfen, für die die Deutschen so bekannt sind, nämlich Gründlichkeit?
Nachdem bereits mit dem Start vor Donaueschingen ein kleines Extra unternommen wurde, darf eine kleine Zugabe nicht fehlen.

 

ozio_gallery_nano