PfingstTour 2019#3 | Zlín - Uherske Brod - Uherske Ostroh - Skalica

Die Annäherung an die Morava (March) erfolgt gleichsam auf einem Blütenbett.
Zu diesem Zeitpunkt sind die anfänglichen Mühen längst Geschichte.

Bild

Von Zlin aus führt eine Landstraße geradlinig Richtung Süden. Rasch hat man die letzten Häuser hinter sich und es gilt den langen Anstieg nach Kudlov und die dahinter liegende Anhöhe zu bewältigen. Belohnt wird man anschließend mit einer prächtigen Aussicht - und nicht zuletzt mit einer ausgedehnten Abfahrt hinunter nach Ludkovice und weiter nach Biskupice. In Polichno sieht man sich für zwei Kilometer mit stärkerem Verkehr konfrontiert. Hier gilt es, die unscheinbare Abzweigung auf den Radweg nicht zu übersehen. Der begleitet die Straße nach Uhersky Brod in angenehmer Distanz, etwas erhöht auf welligem Gelände. Nach Uhersky Brod, das sich nördlich der Olšava auf einem Plateau befindet, geht es weiter in Richtung Uhersky Ostroh. Großteils neu angelegte Radwege machen die Fahrt zwischen grünem Ackerland, meist entlang kleiner Fließgewässer zu einem wahren Genuss. Es darf generell festgestellt werden, dass dieser Teil Tschechiens über ein dichtes Netz hervorragend beschilderter Radrouten verfügt. Nach einer Stärkung in der historischen Altstadt von Uhersky Ostroh wird der letzte Abschnitt entlang der March in Richtung Süden in Angriff genommen, bis Straznice auf dem Fernradweg Eurovelo 4 und anschließend auf einem lokalen Nebenstraße.

 

Bilder in Kürze