Donautour 2019 | Sfantu Gheorghe - Murighiol & Rundfahrt

Abschied von Sfantu Gheorge.
Kaum hat man nach der rasanten Bootsfahrt wieder festen Boden unter den Füßen und sich des Gepäcks entledigt, wird wieder in die Pedale getreten.

Bild

Der Sf.Gheorghe-Arm gilt als der wohl ursprünglichste der Donauverläufe. Er ist nur für kleine Schiffe passierbar. Transportboote fahren nicht die vielen Schlingen aus, sondern benutzen zwischendurch Verbindungskanäle, mit deren Hilfe die Streckenlänge halbiert werden kann. 
Murighiol dient als Stützpunkt für zwei Tage. Gleich nach der Ankunft wird die Umgebung im Südosten, die durch Straßen erschlossen ist, erkundet. Über Dunavățu de Sus geht es hinüber nach Dunavățu de Jos. Der Eindruck, der gleich nach der Ankunft in Murighiol zu gewinnen war, verstärkt sich: gepflegte Häuser in bunten Farben, kleine Vorgärten, mehr touristische Einrichtungen, auch mehr Betriebsamkeit...
Auf dem Rückweg bietet sich die Anlage von Halmyris, einst eine römische und byzantinische Festung, zur Besichtigung an. Viel ist von der historischen Stadt allerdings nicht mehr zu sehen.

 

ozio_gallery_nano