Drau-Donau-Pécs#3 | Donji Miholjac - Osijek

"Möge der Tag von den Launen des April verschont bleiben, zumindest auf kroatischer Seite." Unerheblich, ob die Unterstützung durch die kleine Madonna ausschlaggebend war. Es hat perfekt funktioniert!

Bild

Der Tagesabschnitt verläuft durch die Region der südlichen Baranja, einer Region mit wechselvoller Geschichte. Ursprünglich war eine Kurzetappe auf direktem Weg zwischen den beiden kroatischen Städten entlang des Eurovelo13 geplant.
Das wenig inspirierende Dahinrollen auf langen Geraden einer einigermaßen frequentierten Landstraße führte in Belisze zu einer spontanen Routenänderung, die auch vom stabil bleibenden Schönwetter begünstigt wurde. 
Der Wechsel auf die Nordseite der Drau  macht sich in mehrfacher Hinsicht bezahlt. Auf wenig befahrenen Nebenstraßen gelangt man durch interessante kleine Dörfer. Vor allem aber bietet sich hier über einen kleinen Umweg ein überaus lohnendes Ziel an: Der Naturpark Kopacki rit im Gebiet unweit der Draumündung ist ein Naturjuwel, zu dem auch mehrere Flussarme und Seen in der Nähe der Donau gehören. Auf einem gut befestigten Dammweg geht es schließlich bis zur Draubrücke in Osijek.

 

ozio_gallery_nano