Drau-Donau-Pécs#2 | Barcs - Donji Miholjac

Schon bei der Routenplanung war klar, dass das ein verdammter Tag werden würde.

Bild

Ein beträchtlicher Teil der 85-km-Strecke verlief nämlich auf Dammwegen unterschiedlichster Prägung: Von erdig-sandig bis blitzblank- asphaltiert war so ziemlich alles dabei.
Die ersten Kilometer nach Barcs führen unmittelbar entlang des Flusses durch dichten Auwald. Anschließend geht es auf dem Damm oder auf holprigen Verbindungsstraßen, die  bescheiden wirkenden Ansiedlungen miteinander verbinden, ostwärts. 
In einigen dieser Straßendörfer fühlt man sich in der Zeit zurück versetzt. Häuser in der Breite eines Zimmers blicken mit der Stirnseite zur Straße, dahinter Wirtschaftsgebäude und Ställe, im Hofbereich tummelt sich Haustiere...
Später auf Harkany zu ändert sich das Bild zusehends: Klein strukturierte landwirtschaftliche Flächen weichen endlos wirkenden Äckern, Wasserkanäle durchziehen das Bauland wie Adern. Kurz vor Harkany dann wird auf die andere Seite der Drau hinüber ins kroatische Donij Miholjac gewechselt.

Fortsetzung...

 

ozio_gallery_nano