Karawanken 2018#2 | Bad Eisenkappel - Slowenische Panoramastraße - Bistra - Crna na Koroskem

Ins Kulinarische übertragen: Gleiche Vorspeise wie am Tag davor, dann aber steht der Paulitschsattel auf dem Menüplan.
Der ist zwar nicht wesentlich höher als der Seebergsattel, erweist sich vom Anspruch her aber als ein ganz anders Kaliber.


Bild

Die Mühen des Aufstiegs wurden bewusst in Kauf genommen. Immerhin wartet auf der slowenischen Seite eine reizvolle Panoramastraße darauf erkundet zu werden.
"Die Solcava-Panoramastraße ist wie das Erlebnis der ersten Liebe. Mit einmaliger Schönheit führt sie durch die Perlen des Natur- und Kulturerbes von Solcavsko, mit atemberaubenden Ausblicken auf schwindelerregende Bergeshöhen und wunderhübsche Täler, vorbei an den autonomen Hochgebirgshöfen gastfreundlicher Bauern, die seit Jahrhunderten anbauen, was die Natur bietet und der Mensch mit Liebe schafft." (Siehe Webseite des gleichnamigen EU-Projekts!)
Einige Kilometer östlich von Podolseva wird die Panoramastraße auf einer Kuppe verlassen. Ab hier geht es im Quellgebiet der Bistra auf einem Forstweg talwärts. Der Weg hinunter nach Crna na Koroskem begleitet die Bistra durch dichte Wälder, über Almen und durch eine beeindruckende Klamm. Bis Mezica verläuft die Route in der Talsenke. Ab hier führt eine kleine Nebenstraße über eine kleine Anhöhe zurück ins kärntnerische St.Georgen. Die letzten 30 Kilometer bis Bad Eisenkappel folgen lokalen Radwegen, großteils dem Jauntalradweg, der in dieser Region mit seiner behutsamen, naturbelassenen Routenführung besticht und für einen willkommenen Ausklang sorgt.

 

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery made with ❤ by joomla.it