Tauern-Überquerung, der direkte Weg von der Enns zur Mur

Ein erhabenes Gefühl, wenn man oben ist.
Der Weg dorthin: Schweiß- und Augenbad zugleich.

Bild

Nachdem in ein paar Tagen (Ende August) der erste Schnee prognostiziert wird, war es hoch an der Zeit, endlich den Sölkpass in Angriff zu nehmen. Unter den österreichischen Gebirgsübergängen ist er geradezu ein Juwel. Vielleicht auch deshalb, weil er sich so rar macht. Immerhin ist er nur in den Sommermonaten offiziell frei befahrbar, wegen verheerender Unwetterschäden im August 2017 war er bis Juli 2018 generell gesperrt.
Die Route führt von Stein an der Enns aus auf der Erzherzig-Johann-Panoramastraße über die Scheide zwischen Schladminger-und Wölzer Tauern hinüber ins Murtal. 
Ursprünglich war Unzmarkt als Etappenziel gesetzt. Aufgrund der günstigen Bedingungen und des vorhandenen Zeitpolsters wurde die Tour spontan verlängert und auf dem Murradweg bis St. Michael geradelt.

 

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery made with ❤ by joomla.it