Schiefer Achter

Auf und ab, Licht und Schatten bestimmen den Charakter dieser knapp über 45 km langen Route. Und das ist auch gut so.

In schattigen Waldpassagen lassen sich Steigungen leichter überwinden, vor allem an heißen Sommertagen. Die lichten Höhenrücken ermöglichen immer wieder einen Rundblick in das südoststeirische Hügelland, in dem sich einige Örtlichkeiten besonders in Szene setzen: Kapfenstein, St.Anna, Riegersburg, Gleichenberger und Stradner Kogel und schließlich Straden.
Die Bezeichnung für diese Tour hat sich aus zweierlei Grund angeboten: Der kursiv in die Landschaft gesetzte Achter einerseits und sein oberer Scheitelpunkt ( in Schiefer).
 

On Tour: Straßen, Wege, Pfade...

20170910_141300.jpg